FACT signature style – jetzt wirds persönlich …

Von |2019-01-09T15:49:21+00:0016 Dezember, 2018|Allgemein, Blog, WIR|

„Herzlich Willkommen bei FACT Consulting. Erfahren. Kompetent. Persönlich.“

Mit diesen Worten begrüßen wir Besucher*innen unserer Website und diese drei Adjektive definieren uns als Unternehmen. Sie bringen zum Ausdruck, was unsere Leistung ausmacht und was uns von anderen unterscheidet.

Den Begriff „Persönlich.“ nach außen zu transportieren und intern zu leben ist eine spannende Aufgabe, an der ich seit einiger Zeit mitwirken und wachsen darf.

Es geht einerseits darum, die Persönlichkeit unseres Unternehmens, unseren individuellen Stil, den „FACT signature style“ zum Ausdruck zu bringen. Andererseits bedeutet „persönlich“ für uns: sehr individuell auf die Bedürfnisse und Charakteristika unserer Kund*innen einzugehen und maßgeschneiderte, „handgemachte“ Leistungen zu entwickeln.

FACT – signature style

Versucht man den Ausdruck „signature style“ zu übersetzen, kommen einem Begriffe wie „Handschrift“ und „persönliche Note“ in den Sinn. Es geht also darum einen „roten Faden“, einen individuellen Stil sichtbar zu machen, der die FACT authentisch darstellt. Dies versuchen wir unsere Kund*innen durch verschiedene „handgemachte“ Details spüren zu lassen.

Echte Bilder, individuelle Dokumente, gemeinsames Gestalten

Ein erster wichtiger Schritt ist es aus unserer Sicht, auf der Website anstatt gekaufter oder stark retuschierter Bilder Fotos aus dem echten Leben zu verwenden, die tatsächlich in unseren Räumlichkeiten aufgenommen wurden und unser Team so zeigen wie es wirklich ist.

Sei es der gezeichnete rote Faden, der sich durch unsere Referenzliste und Unternehmenspräsentation zieht, die individuell auf den/die Kund*innen angepasste Grafik oder die besondere Gestaltung unserer Stellenausschreibungen oft machen kleine „handgemachte“ Details den entscheidenden Unterschied. Statt auf die Präsentation von vorgefertigten, perfekt gestalteten Folien am Beamer setzen wir in vielen Projekten auf händische Gestaltung und Dokumentation vor Ort am Flip-Chart oder Whiteboard gemeinsam mit den Kund*innen. Die Teilnehmer*innen können sich hier aktiv einbringen und die späteren Ergebnisse spiegeln die individuelle Situation viel authentischer wider als eine Sammlung von unpersönlichen Folien.

Interne Umsetzung

Auch intern versuchen wir immer wieder der händischen Gestaltung Raum zu geben. Beispielsweise wird dann die Agenda für das Teammeeting anstatt wie üblich als Präsentation mit vorgefertigten Programmpunkten als Pfad am Whiteboard dargestellt, dessen verschiedene Stationen optisch durch Fotos, Grafiken etc interessant aufbereitet und situationsabhängig schnell angepasst werden können.

Anstatt auf eine große weiße Fläche blicken wir in unserem FACT-Lab lieber auf ein immer wieder neu gestaltetes Whiteboard, das über Neuigkeiten aus dem Team, interne Projekte oder geplante Aktivitäten informiert. Es bietet jedem die Möglichkeit sich schreibend oder zeichnend einzubringen, ein Zitat anzuheften oder Bilder ganz analog mit den Kollegen zu teilen. Jetzt zur Adventszeit ist hier der zeitliche Ablauf bis zum Ende des Jahres mit den wichtigsten Terminen und Aktivitäten skizziert.

Nur konsequent war es da, auch unserem „Adventkranz“ einen individuellen Touch zu verleihen.

Persönliche Weihnachtsgrüße

Natürlich haben wir, wie jedes Jahr, auch die FACT Weihnachtskarten nicht einfach aus dem Katalog ausgewählt sondern selbst gestaltet und selbstverständlich persönlich unterschrieben…

FACT signature style eben!

Ein Kommentar

  1. IZ 9. Januar 2019 um 16:19 Uhr - Antworten

    Ein super Artikel, bin begeistert! 😍😍😍😍

Hinterlassen Sie einen Kommentar